Donnerstag, 7. Juni 2018

Rezension: When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles von Erin Watt

Klappentext:
Unter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben des neunzehnjährigen Oakley eine einzige Party. Als Rockstar hat er sich nicht nur eine Bad-Boy-Attitüde zugelegt, sondern auch jede Menge Groupies. Dann beschließt sein Management, dass er dringend ein besseres Image braucht. Vaughn soll ein Jahr lang Oakleys Freundin spielen. Doch die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen. Während die gesamte Presse rätselt, wer das neue Mädchen an Oakleys Seite ist, muss sich Vaughn fragen: Kann sie sich selbst treu bleiben in dieser Welt voller Glitzer, Glamour und Gerüchte?


Über die Autorin: Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames...



 ......................................................
When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles von Erin WattPreis: EUR 12,99
 Piper Paperback (3. April 2018) ▪ Gebundene Ausgabe: 480 SeitenISBN: 978-3-492-06108-7

Ich musste nicht lange überlegen, ob ich "When It’s Real – Wahre Liebe Überwindet Alles" von Erin Watt lesen möchte. Erin Watt aber auch Elle Kennedy haben mich bis jetzt immer mit ihren Geschichten sehr gut unterhalten und deswegen wollte ich mir das neue Buch auf keinen Fall entgehen lassen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen, nach ein paar Seiten hat mich das Buch vollkommen in seinen Bann gezogen, was auch an dem leichten Schreibstil von Erin Watt liegt, das einen so schnell durch die Seiten fliegen lässt und einfach in die Story eintauchen kann. Ich habe das Buch gelesen, als ich überhaupt keine Zeit zum Lesen hatte. "When it's Real" hat mich überhaupt nicht losgelassen und ich habe mir in jeder freien Minute Zeit genommen um weiter zu lesen. Als Leser kommt man auch wieder schnell in die Geschichte rein. Obwohl die Geschichte nichts Neues ist, hat mir diese trotzdem sehr viel Spaß gemacht. Sie ist einfach lustig, zuckersüß und total zauberhaft. So wohl die beiden Protagonisten Vaughn und Oakle, aber auch Voughns Geschwister Paisley und Zwillinge Shane und Spencer sind sehr interessant und sympathisch, dass man alle, wie eine große Familie ins Herz schließen muss. Das Buch wird abwechselnd aus der Sieht von Oakle und Vaughn erzählt, was ich sehr gut fand, da man die beiden Protagonisten besser verstehen und ihre Handlung nachvollziehen.

"When it's Real" ist überhaupt nicht mit der Paper Reihe zu vergleichen und ich kann es nur jedem empfehlen, der Erin Watt eine zweite Chance geben möchte. Ich finde es super, dass der Verlag das Original Cover beibehalten hat. Es ist ist genauso wunderschön, wie die Geschichte selbst. Ich kann überhaupt nicht sagen, was mir an dieser Geschichte nicht gefallen hat, weil einfach alles perfekt war und man sich bei dem Buch fallen lassen kann. Die perfekte, leichte Lektüre für den Sommer.



Quelle: Klappentext, Über die Autorin https://www.piper.de/
Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar

Montag, 2. April 2018

Rezension: One of us is lying von Karen M. McManus

Klappentext:
An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...


Über die Autorin: Karen M. McManus hat einen Bachelor-Abschluss in Englisch am College of the Holy Cross absolviert und einen Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University. Wenn sie nicht gerade in ihrer Heimatstadt Cambridge (Massachusetts) ihrer Arbeit nachgeht oder sich dem Schreiben widmet, bereist sie mit Vorliebe mit ihrem Sohn die Welt. ONE OF US IS LYING ist ihr Debütroman, der auf Anhieb die New York Times-Bestsellerliste stürmte.


Sonntag, 1. April 2018

Rezension: Wie wir waren von Sinead Moriarty

Klappentext:
Alice und Ben sind das perfekte Paar, verbunden durch ihre Liebe, ihre Kinder. Bis Ben mit den Ärzten ohne Grenzen in ein Krisengebiet nach Afrika geht. Kurz darauf erhält Alice die schlimmste aller Nachrichten: Bens Team wurde überfallen, niemand habe überlebt. Plötzlich ist sie Witwe und alleinerziehende Mutter. Alice schwankt zwischen Trauer und Wut auf Ben. Dann lernt sie Dan kennen: gut aussehend, charmant und hilfsbereit. Schließlich gibt sie seinem Werben nach und sagt Ja. Doch am Vorabend der Hochzeit klingelt das Telefon. Es ist Ben. Er lebt, und er will sein altes Leben zurück ...

Über die Autorin:
Sinead Moriarty wuchs als Tochter einer Kinderbuchautorin in Dublin auf. Nach der Universität und Stationen in Paris und London, wo sie als Journalistin arbeitete und erste Roman zu schreiben begann, zog sie zurück in ihre Geburtsstadt. Dort lebt sie mit ihrem Mann, den drei Kindern und ihrer Katze Minnie. Sinead Moriartys bis dato 11 Bücher sind in 25 Sprachen übersetzt. Für ihren letzten Roman »The Way We Were« bekam sie 2015 einen Irish Book Award (im Bereich Unterhaltungsliteratur) verliehen.

  ......................................................
Wie wir waren von Sinead Moriarty
Preis: EUR 10,00
Piper Taschenbuch (1. Februar 2018)
Broschiert: 528 Seiten
ISBN: 978-3-492-31096-3


Sonntag, 11. Februar 2018

Rezension: Für immer auf den ersten Blick von Hanna Linzee

Klappentext:
Als Anna sieben ist, macht sich ihre Gabe zum ersten Mal bemerkbar. Sie kann sehen, welche Menschen zusammengehören. Um möglichst viele Herzen zu vereinen, gründet sie in Berlin eine Schicksalsagentur. Manchmal dauert es, bis sich der Richtige zeigt, doch bisher konnte sie jeden Klienten zu seinem Glück führen. Anna selbst ist fünf Jahre nach ihrer gescheiterten Beziehung mit Gregor einsamer denn je. Denn ausgerechnet bei ihr versagt die Gabe. Doch eines Tages stolpert sie einem ehemals sehr guten Freund in die Arme. Ein Wink des Schicksals?

Über die Autorin:
Hanna Linzee, geboren 1979, wuchs in der Nähe von Münster auf. Nach Bankausbildung und BWL-Studium zog sie ins Rheinland. Wann immer ihre Zeit es zulässt, schreibt sie. »Für immer auf den ersten Blick« ist ihr Romandebüt.

  ......................................................
Für immer auf den ersten Blick von Hanna LinzeePreis: EUR 10,00 Piper Taschenbuch (2. Oktober 2017)
Broschiert: 304 Seiten
ISBN: 978-3-492-31232-5


Mittwoch, 17. Januar 2018

Rezension: Die Kinder von Wulf Dorn

Klappentext:
Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern eines Wagens geborgen. Im Kofferraum entdecken die Retter eine grausam entstellte Leiche. Als die Polizei den Psychologen Robert Winter hinzuzieht, wird dieser mit dem rätselhaftesten Fall seiner Karriere konfrontiert: Die Geschichte, die Laura Schrader ihm erzählt, klingt unglaublich. Doch irgendwo innerhalb dieses Wahnkonstrukts muss die Wahrheit verborgen sein. Je weiter Robert vordringt, desto mehr muss er erkennen, dass die Gefahr, vor der Laura Schrader warnt, weitaus erschreckender ist als jeder Wahn.

Über den Autor:
Wulf Dorn, Jahrgang 1969, schreibt seit seinem zwölften Lebensjahr. Seine Kurzgeschichten erschienen in Anthologien und Zeitschriften und wurden mehrfach ausgezeichnet. Die Faszination für das Unheimliche und Geheimnisvolle führte ihn zunächst in das Horror-Genre, ehe er die Spannbreite des Thrillers für sich entdeckte. Sein 2009 erschienener Debütroman Trigger wurde ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt. Dorn war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig. Dort schulte er zunächst als Arbeitstrainer Patienten in Büroberufen, ehe er in die psychiatrische Versorgungsforschung wechselte und an einem EU-Projekt zur beruflichen Reintegration mitwirkte. Danach vermittelte er als Jobcoach psychisch kranke Menschen ins Berufsleben. Diese Begegnungen mit menschlichen Schicksalen und Dorns Interesse an psychischen Phänomenen spiegeln sich in vielen seiner Geschichten wider.

Heute lebt er als freier Autor mit seiner Frau und einer Glückskatze in der Nähe von Ulm.
  ......................................................
Die Kinder von Wulf Dorn Preis: EUR 16,99
 Heyne Verlag (4. September 2017) ▪ Broschiert: 320 Seiten ISBN: 978-3-453-27094-7

Montag, 8. Januar 2018

Rezension: Constellation - Gegen alle Sterne (1) von Claudia Gray

Klappentext:
Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht …

Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?

Über die Autorin:
Bevor Claudia Gray sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete sie als Anwältin, Journalistin und DJ. Seit ihrer Kindheit interessiert sie sich für Filmklassiker, die Stile vergangener Epochen und Architektur. Ihr dadurch erworbenes Wissen ließ sie sanft in die Welt von „Evernight“ einfließen und erschuf so eine unverwechselbare Stimmung.
  ......................................................
 Constellation - Gegen alle Sterne (1) von Claudia GrayPreis: EUR 18,00
 cbj (20. November 2017) ▪ Gebundene Ausgabe: 512 SeitenISBN: 978-3-570-17439-5