Samstag, 22. Oktober 2016

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten


Klappentext:
Er stellt die Regeln auf –
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …

Über den Autor:
Mona Kasten, geboren 1992, lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen im Norden Deutschlands. Ihre Vorliebe für Kaffee und Schokolade ist mindestens so groß wie ihre Faszination für Worte, die sich bereits im Kindesalter tief in ihr verankert hat. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, vloggt sie über Bücher, Filme und alles, was sonst noch Lebensfreude macht.


......................................................
 Titel: begin again Autor: Mona Kasten Lyx (14. Oktober 2016) 
Preis: EUR 12,00 Broschiert: 496 Seiten ISBN: 978-3-7363-0247-1
 
Leider konnte mich dieses Buch nicht so, wie alle Anderen, überzeugen und ich habe mir von diesem Roman mehr erhofft. Die Idee der Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen. Allie Harper möchte unbedingt vor ihrem früheren Leben fliehen und sucht nach einer passenden Wohnung. Nach langer Suche zieht sie bei dem gutaussehenden Kaden White ein, der schon seit langem einen Mitbewohner für seine WG sucht. Damit Allie auch auf lange Zeit seine Mitbewohnerin bleiben kann, stellt Kaden Regeln auf und die allerwichtigste lautet: "Wir fangen niemals etwas miteinander an!" 
Der Anfang der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ich habe die ersten 100 Seiten sehr schnell weggelesen, was auch an dem flüssigen Schreibstil der Autorin liegt. Irgendwann hat mich die Geschichte an andere Bücher erinnert. Es kam mir sehr oft so vor, als ob ich After passion, Wait for you oder Ugly Love lese. Wie die Autorin selbst gesagt hat, wurde sie von Wait for you inspiriert und das merkt man sehr sehr oft, was mir irgendwann die Lust am Lesen genommen hat. Das Buch hebt sich leider nicht von den anderen New Adult Büchern ab.
Ab der Hälfte des Buches wurde die Story für mich langweilig, weil es nur noch ein Hin und Her gab und auch die traumatischen Erlebnisse aus der Vergangenheit haben dies nicht wirklich besser gemacht.
Ich finde man hätte viel mehr aus der gemeinsamen Wanderung in der Natur machen können. Es hätte das Buch definitiv von dem Rest abgehoben und wäre damit zu etwas Besonderem geworden.
Leider ist dieses Buch nicht das Highlight, was ich erwartet habe.

 

  
Quelle: Klappentext, Über die Autorin: https://www.luebbe.de

Kommentare:

  1. Hallo!
    Schade, dass dir das Buch nicht so zugesagt hat. Ich persönlich habe es noch nicht gelesen, aber es steht auf der Liste. Aber um ehrlich zu sein, würde ich das Buch nur wegen der netten Autorin lesen. New Adult ist eigentlich nicht so mein Genre. :)
    Schöne Rezi!
    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna ☺️
    Als erstes möchte ich sagen, dass deine Rezi wirklich toll ist ☺️
    Und zum Buch, so etwas dachte ich mir irgendwie schon... Ich habe von der Autorin "Schattentraum Band 1" gelesen und fand es damals nur okay. Der Schreibstil erinnert mich sehr stark an den von Jennifer L. Armentrout und auch die Charaktere spiegelten davon etwas wieder.

    Ich denke ich werde dann mal die Finger von dem Buch lassen :)

    Liebe Grüße Anni

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezension, mir hat das Buch ziemlich gut gefallen. Allerdings finde ich es sehr angenehm auch andere Meinungen zu lesen.

    AntwortenLöschen